Überspringen zu Hauptinhalt
Mecklenburg-Vorpommern: Hier Machen Deutsche Gern Urlaub

Mecklenburg-Vorpommern: Hier machen Deutsche gern Urlaub

Weißer Sandstrand, salzige Seeluft und eine Landschaft zum Träumen: Mecklenburg-Vorpommern hat das Unglaubliche geschafft und Bayern als beliebtestes Reiseziel im Inland abgelöst. Laut einer Studie der Stiftung Zukunftsfragen des Tabakkonzerns British American Tobacco zieht es ganze acht Prozent der Deutschen nach Mecklenburg-Vorpommern. Bayern folgt mit 7,3 Prozent auf Platz 2 und Niedersachsen mit 4,4 Prozent auf Platz 3. Ohne Frage wird der lange heiße Sommer 2018 seinen Anteil an diesem Ergebnis haben. Aber wer weiß – vielleicht lässt es sich auch wiederholen.

Mecklenburg-Vorpommern ist das neue Mallorca

Um es mal mit Goethe zu sagen:

„Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.“
Und so hat es im vorigen Jahr vor allem Senioren und Ruheständler an die Ostsee gezogen. Mallorca ist zwar schön, doch bei so einem gigantischen Sommer und den vielen Möglichkeiten, die Seele mal richtig baumeln zu lassen, ist die Ostsee das bessere Reiseziel. Aber auch Familien zieht es an die Ostsee. Klar, wer hat schon Lust, sich mit Kind und Kegel ins Flugzeug zu setzen oder Kilometerweit zu fahren. Da ist ein Trip an die Ostsee kürzer. Gerade mit Kindern weiß man diesen Vorteil zu schätzen.

Und schließlich hat sich Meck-Pomm in den letzten Jahren auch ganz schön gemausert. Die Ostsee-Metropolen sind Sachen Urlaub auf alles eingerichtet. Dabei ist das Thema Nachhaltigkeit immer Teil der Entwicklung.

Spanien bei Auslandsreisen Nummer 1

Ja, natürlich ist Spanien immer noch die Numero Uno, wenn es um die Reise ins Ausland geht. Schließlich ist das Land nah, warm und exotisch. Und das alles ohne einen stundenlangen Flug. Allerdings hat Spanien als Reiseland etwas eingebüßt, und das zugunsten anderer europäischer Länder. Doch immerhin ein Drittel aller Deutschen verbringt den Urlaub im eigenen Land.

Familien und Senioren reisen gern

Besonders die über 55-jährigen vereisen gern. Mehr als die Hälfte ging auf Reisen. Das ist kein Wunder, bilden sie doch die Mehrheit der Deutschen, haben meist mehr Zeit und Geld. Die geringe Arbeitslosigkeit hat aber auch Jüngeren das Reisen möglich gemacht. Trotzdem war es für die Wissenschaftler eine Überraschung, dass 2018 in Puncto Reisen so gut war.

Ferienhaus ist nicht gleich Ferienhaus

Das ist die Mecklenburgische Ostseeküste inklusive Fischland-Darß-Zingst. Echte FDZ-ler wird das nicht überraschen, schließlich gehört die Halbinsel zu den schönsten Regionen der Ostsee. Interessant ist, dass Hotels und Ressorts eher nicht mehr so angesagt sind. Im Trend liegen Ferienhäuser, die auch eine gewisse Privatsphäre mit sich bringen.

Allerdings muss auch die Ausstattung des Ferienhauses stimmig sein. Urlauber sind inzwischen sehr wählerisch geworden und möchten für ihr Geld einige Annehmlichkeiten haben. WLAN ist dabei ein unbedingtes Muss. Auch Balkon oder Terrasse, Sauna und Swimmingpool sind gefragt. Dafür ist die Klimaanlage eher unwichtig.

Für die meisten Reisenden ist ist das Merkmal „besonders günstig“ nicht mehr das wichtigste Kriterien. Man gönnt sich wieder mehr Luxus und will vor allem etwas erleben. Und das lässt man sich auch wieder etwas mehr kosten.

Haben Sie jetzt Lust auf Sonne, Meer und unser WIECKin Ferienhaus bekommen? Na dann buchen Sie doch einfach jetzt. Bei uns sind Sie willkommen.

An den Anfang scrollen