Überspringen zu Hauptinhalt
Wieck Am Darß – Der Urlaubsort Für Seelenbaumler Und Rückbesinner

Wieck am Darß – der Urlaubsort für Seelenbaumler und Rückbesinner

Wieck ist neben Born der einzige Ort auf dem Darß, der nicht an der Ostsee, sondern am Bodstedter Bodden liegt. Das macht Wieck am Darß zu etwas Besonderem, denn hier läuft alles etwas ruhiger und besinnlicher ab. Der kleine Ort ist perfekt für den Ostseeurlaub, wenn Sie etwas Ruhe und Idylle suchen, ohne dabei auf den Trubel der Ostseebäder verzichten zu wollen. Denn diese liegen nur wenige Kilometer von Wieck entfernt. Auf entspannende Erlebnisse müssen Sie in der kleinen Ortschaft dennoch nicht verzichten, denn Wieck liegt ideal für entspannende Ausflüge.

Wieck am Darß – idyllisch aber nicht langweilig

Wie alle Orte auf dem Darß ist auch Wieck ein kleiner beschaulicher Ort, in dem gerade einmal knapp 700 Einwohner leben. Der staatlich anerkannte Erholungsort liegt an der südlichen Seite der Halbinsel Darß. Die Gemeinde grenzt im Osten an der Prerower Strom. Obwohl Wieck nicht direkt am Ostseestrand liegt, bietet es beste Bedingungen für Wassersportler und Sonnenanbeter. Aber auch Kunstliebhaber kommen in Wieck auf ihre Kosten. Schließlich ist nicht nur Ahrenshoop bei Künstlern beliebt. Inzwischen haben sich überall auf der Halbinsel Künstler angesiedelt und ihre Galerien und Werkstätten auch für Besucher geöffnet. Und – man mag es kaum glauben – Wieck am Darß hat auch wunderschöne und spannende Sehenswürdigkeiten sowie zahlreiche kulturelle Angebote.

Wassersport in Wieck? Na klar!

Der Bodstedter Bodden macht es möglich. Vier Kilometer Strand im Norden und neun Kilometer Strand im Westen schaffen für Wassersportler und Badelustige beste Bedingungen. Der Bodstedter Bodden ist durch seinen Reichtum an Fischen gerade bei Anglern beliebt. Der Hafen in Wieck bietet zahlreiche Wasserwanderrastplätze und die Möglichkeit für eine Charterfahrt mit den berühmten rotbraunen Zeesbooten. Und auch Surfer und Segler kommen auf ihre Kosten.

Wieck bietet aber nicht nur Wassersportlern beste Bedingungen. Durch Wieck am Darß führt der Darßer Nordic Walking Park. Mit über 70 Kilometer verlaufen die Strecken mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad durch Wieck, Born, Prerow und Ahrenshoop. Anfänger finden die Grundtechniken des Nordic Walking auf Übungstafeln.

Quasi vor der Haustür liegt auch der Start zu vielen schönen Fahrradtouren über die Halbinsel. Von hier aus können Sie in alle Richtungen starte. Vergessen Sie dabei keineswegs den Bodden. Auf den Radtouren entlang des Boddens finden Sie Ruhe und Erholung fernab vom Trubel.

Von Wieck aus können Sie natürlich auch zu Fuß die Halbinsel erkunden. Je nachdem wie fit Sie sind, können Sie verschiedene Routen auswählen.

Sehenswürdigkeiten in Wieck am Darß

Obwohl Wieck so klein ist, hat das Örtchen einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehört auch die Darßer Arche, das Zentrum des Nationalparks mit Ausstellung und Künstlergalerie.

Die Darßer Arche, das Nationalpark- und Gästezentrum in Wieck, ist ein Platz mit Erlebnisräumen, die Körper, Sinne und das Vorstellungsvermögen von Besucher ansprechen. Ausstellungen und Veranstaltungen finden hier regelmäßig statt. Die Ausstellungen bieten Ihnen einen faszinierenden Einblick in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. In dem begehbaren Fotoalbum können Sie den Nationalpark von seiner besonderen Seite erleben. Der Veranstaltungskalender der Darßer Arche ist gut gefüllt. Kleinkunst, naturkundliche Vorträge und Kabarett können Sie hier ebenso erleben wie Großveranstaltungen wie die Open-Air-Konzerte oder den Darß-Marathon.

Aber auch der Ort selbst ist eine Sehenswürdigkeit. Die alten, reetgedeckten Häuser mit Krüppelwalmdach und den berühmten Darßer Türen sind schon ein toller Hingucker im Ortszentrum. Aus dem Jahr 1784 stammt die Doppelbüdnerei am Trommelplatz. Die alten Kapitänshäuser der Gemeinde zeugen vom einstigen Wohlstand der Kapitäne.

Veranstaltungen in Wieck am Darß

Langweilig wird es im Darß-Örtchen Wieck auf keinen Fall, denn einige namhafte Veranstaltungen finden hier statt. Dazu gehört der Darß-Marathon, der jedes Jahr an der Darßer Arche in Wieck startet. Wieck ist aber auch als Veranstaltungsort des Darßer NaturfilmFestivals bekannt. Die Darßer Arche gehört zu den Hauptspielstätten des Filmfestivals. Wieck ist ebenfalls ein Veranstaltungsort der Konzertreihe Naturklänge, die seit 2003 zahlreiche Besucher auf die Halbinsel lockt. Und schließlich hat auch das Tonnenabschlagen Tradition in Wieck. Das sind aber nicht die einzigen Veranstaltungen. Eigentlich ist in Wieck immer was los. Konzertreihen, Ausstellungen, Exkursionen und Führungen, Theater, Kinderveranstaltungen und Märkte gestalten das Leben in Wieck am Darß.

Kulinarische Köstlichkeiten direkt vor Ort

Wieck hat ganz reizende Gaststätten und Cafés, in denen es sich herrlich schlemmen lässt. Klar, dass hier die Spezialitäten vor allem Fischgerichte und Sanddorn-Leckereien sind. Hier ist eben typisch Ostsee. Ein unbedingtes Muss ist das „Kum Rin“ in Wieck. Neben Fisch gibt es auch frisches Wild, feine Salate und klassische Hausmannskost. Empfehlenswert sind aber auch die „Nordkate“, das „Eiscafé Lange“ und das „Tun Eikkoter“ sowie das „Hotel Haferland“. Allerdings sollten Sie in der Saison vorsorglich sich einen Platz reservieren, denn die Gaststätten sind gut besucht.

Bei einem Urlaub in unserem Ostee-Ferienhaus WIECKin können Sie Wieck von seiner schönsten Seite erleben. Langweilig wird ein Urlaub hier auf jeden Fall nicht. Entspannt und relaxt aber schon.

An den Anfang scrollen