Überspringen zu Hauptinhalt
Wenn Auf Dem Darß Fastenzeit Ist

Wenn auf dem Darß Fastenzeit ist

Fastenzeit – das ist die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern, in der man nach den Schlemmertagen enthaltsam leben sollte. Traditionell dauert die Fastenzeit sieben Wochen. Heute wird aber nicht mehr nur in dieser Zeit und von Menschen mit kirchlichem Glauben gefastet. Fasten liegt im Trend. Die meisten versprechen sich davon einen Gewichtsverlust. Doch in unserer Überflussgesellschaft hat das Fasten noch ganz andere Vorteile. Fastenzeit ist eine Zeit der Entspannung und ein Verzicht auf Gifte, schlechtes Essen und Stress.

Fastenwandern auf dem Darß – befreien Sie sich von Altlasten

Was kann es schöneres geben, als sich in dieser unbändigen, ursprünglichen Natur des Darß zu erholen und gleichzeitig Seele und Körper zu entlasten? Der Darß bietet optimale Bedingungen für einen Fastenurlaub. Bei einem Fastenurlaub fällt es Ihnen in der Regel leichter, konsequent zu fasten. Die traumhaft schöne Umgebung und das gesundheitsfördernde Klima der Vorpommerschen Boddenlandschaft an der Ostsee unterstützen den Fastenurlaub. Beim Fastenwandern haben Sie Zeit, sich in einer einzigartigen Natur zu bewegen und dabei zu entspannen und neue Kraft zu sammeln. Die salzhaltige Luft und das raue Klima der Ostsee wirken unterstützend bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen.

Fasten gleich Hungern?

Beim Fasten geht es darum, Ballast los zu werden. Mit einer Hungerkur hat das nichts zu tun. Es gibt verschiedene Arten zu fasten, von denen das Heilfasten nach Otto Buchinger wohl die bekannteste ist. Der deutsche Arzt hatte dabei den Gedanken, den Körper von Giftstoffen zu befreien und die Selbstheilungskräfte wieder in Gang zu setzen. Buchinger war selbst an Rheuma erkrankt und konnte in Selbstversuchen seine Rheuma-Schmerzen los werden oder zumindest drastisch reduzieren.

Während des Heilfastens nach Buchinger nehmen Sie nur leichte Kosten für mehrere Tage zu sich. Kräutertee, Gemüsebrühe und Säfte gehören zum Heilfasten unbedingt dazu. Bis zu 500 kcal dürfen Sie zu sich nehmen. Das Heilfasten beginnt mit den Entlastungstagen und endet mit dem Fastenbrechen.

Es gibt aber auch noch andere Fastenmethoden wie das Basenfasten, die etwas mildere Form des Fastens. Beim Basenfasten dürfen Sie auch essen, allerdings kommen nur basische Lebensmittel auf den Tisch wie Gemüse und Obst. Dazu gibt es viel Flüssigkeit wie Tee und Wasser. Bei dieser Fastenmethode steht das Entgiften im Mittelpunkt und einer Übersäuerung soll entgegen gewirkt werden.

Fasten und Bewegung gehören zusammen

Landläufig wird davon ausgegangen, dass der Körper beim Fasten entgiftet wird. Wissenschaftlich belegt ist es nicht. Ansammlungen von Stoffwechselprodukten gibt es im Körper eigentlich nicht. Trotzdem hat das Fasten einen positiven Einfluss. Vor allem der psychische Einfluss ist nicht zu unterschätzen.

Bewegung ist beim Fasten unverzichtbar. Beim Fasten werden neben Fetten und Kohlenhydraten auch Eiweiße abgebaut. Damit verhindert wird, dass das Eiweiß in den Muskel abgebaut wird, sollten Sie sich zum Fasten bewegen. Lange Strandspaziergänge an der Ostsee, entlang am Weststrand und durch den Darßer Wald erhalten die Muskeln und unterstützen den Körper während der Reinigung. Und schließlich tun die Spaziergänge auch Ihrer Seele gut.

Warum Fasten und Ostsee perfekt zusammenpassen

Das Meer hatte auf Menschen schon immer eine ganz besondere Anziehungskraft. Nachweislich können Menschen hier perfekt entspannen. Eine Fastenkur auf dem Darß ist also die ideale Kombination. Dabei stehen natürlich gesundheitliche Motive im Vordergrund. Das Reizklima der Ostsee unterstützt die Fastenkur.

Grundsätzlich können Sie während des Fastens alle Sportarten, die Sie auch vorher schon ausgeübt haben, betreiben. Sind Sie kein Sportler, bieten sich Radtouren und Wanderungen auf dem Darß an. Das gut ausgebaute Radwegnetz bietet Ihnen hier vielfältige Möglichkeiten. Dabei sollte die Bewegung aber im Rahmen bleiben. Besonders in den ersten Tagen der Umstellung sollten Sie es nicht übertreiben. Besonders wichtig ist die Bewegung, wenn Sie abnehmen möchten.

Planen Sie doch mal einen Fastenurlaub auf dem Darß. In unserem Ferienhaus WIECKin in Wieck finden Sie die ideale Unterkunft dafür. Hier steht Ihnen auch eine Sauna für Ihren Fastenurlaub zur Verfügung.

An den Anfang scrollen